Select your area and language language

Australia

English

New Zealand

English

France

Français

Italia

Italiano

Deutschland

Deutsch

Spüre den Herzschlag von Neukaledonien

Neukaledonien Herzschlag

Entdecken Sie Neukaledonien, das Versprechen einer Reise voller Emotionen.
Dieser Archipel am Ende der Welt macht Ihren Aufenthalt zu einem einzigartigen Erlebnis zwischen den Kulturen, von starken Emotionen bis zur atemberaubenden Landschaft.
Von den türkisfarbenen Lagunen der Île des Pins bis zu den Wanderpfaden über die rote Erde des Südens, von den grünen Klippen von Hienghène bis zu den weiten Ebenen des Westens, zu Lande, zu Luft und unter Wasser … Neukaledonien lässt Herzen höherschlagen.

VIDEO: 30 sekunden mit 70 bis 140 beats pro minute

Feel the Pulse of New Cal

10 gründe sich für
Neukaledonien zu entscheiden

Wegen der Landschaften, der herzlichen Inselbewohner, damit Ihr Herz höherschlägt, um etwas zu sehen, das Sie noch nie gesehen haben, wegen des Lächelns und der Freude, um einmal einfach gar nichts zu tun und um nichts zu verpassen,…
Verlieren Sie Ihr Herz in 10 Schritten.

Grund 1

Abtauchen in der größten Lagune der Welt

plongée, randonnée palmée, corail, Nouvelle-Calédonie
plongée, randonnée palmée, corail, Nouvelle-Calédonie

Auf einer Fläche von 24.000 km2 erstreckt sich die Lagune von Neukaledonien und ist damit die größte der Welt. Begrenzt wird sie von einem über 1.600 Kilometer langen Korallenriff, das aufgrund seiner farbenfrohen und intakten Unterwasserwelt zu den schönsten Tauch- und Schnorchelspots der Welt zählt. Schildkröten, Rochen und Tausende bunte Fischarten nennen diesen Ort ihr Zuhause. Die Besonderheit der Lagune erkannte auch die UNESCO und ernannte sie 2008 zum UNESCO Welterbe.

Grund 2

Frankreich in der Südsee

French Touch New Caledonia
French Touch New Caledonia

Trotz einer Entfernung von 17.000 Kilometern ist Neukaledonien auch heute noch französisches Hoheitsgebiet, genießt jedoch einen Sonderstatus unter den französischen Überseegebieten. EU-Bürger können aus diesem Grund mit einem gültigen Reisepass oder einem Personalausweis (Vorsicht bei Umsteigeverbindungen!) visumfrei einreisen. Vor Ort herrscht Rechtsverkehr, Reisende benötigen keine Impfungen und die Amtssprache ist Französisch. Zahlungsmittel ist jedoch der Pazifische Franc.

Grund 3

Ein Reiseziel für Entdecker und Selbstfahrer

Self Drive, New Caledonia
Self Drive, New Caledonia

Grande Terre ist die Hauptinsel des Archipels, in deren Süden sich die Hauptstadt Nouméa befindet – auch als Nizza der Südsee in aller Munde! Auf der 450 Kilometer langen Insel reihen sich verschiedenste Landschaften aneinander und ihre Größe bietet Besuchern die Möglichkeit, auf einer Mietwagenrundreise die Gegend zu erkunden. Reisenden bietet sich auf Neukaledonien ein Archipel voller Kontraste: eine türkisfarbene Lagune, die rote Erde im Süden, die Prairien und weiten Ebenen im Westen bis hin zu den üppig grünen Bergen im Osten.

Grund 4

Ein einzigartiger Schmelztiegel der Kulturen

Kanak culture New Caledonia
Stockmen in New Caledonia
Kanak culture New Caledonia

Neukaledonien ist ein wahrhaftiger Melting-Pot der Kulturen. Europäer, Asiaten (aus Indonesien, Japan, Vietnam,…), Insulaner aus Tahiti, Wallis-und-Futuna und La Réunion treffen auf die indigene Bevölkerung Neukaledoniens, die Kanak. In Neukaledonien wird Französisch gesprochen, zudem zählt der Archipel aktuell insgesamt 28 verschiedene Sprachen und elf Dialekte der indigenen Bevölkerung – einige davon sind vom Aussterben bedroht. Besucher können in die Kultur der Kanak eintauchen, ihre Gebräuche kennenlernen, in den traditionellen Hütten übernachten und den Stammeszeremonien beiwohnen.

Grund 5

Eine Insel voller Abenteuer

Vol ULM, lagon, Poé, Bourail, Nouvelle-Calédonie
Vol ULM, lagon, Poé, Bourail, Nouvelle-Calédonie

Zu Land, im Wasser und in der Luft – Neukaledonien verspricht Erlebnisse und Emotionen pur. Beim Wandern, Radfahren und Reiten, bei Rundflügen im Ultraleichtflugzeug, bei Quad- und Kayak-Touren, beim Kitesurfen, Wellenreiten oder Windsurfen sowie auch unter Wasser beim Schnorcheln und Tauchen entdecken Aktivurlauber außergewöhnliche Orte voller Abenteuer und natürlicher Schönheit!

Grund 6

Eine unvergleichbare Artenvielfalt

Observation baleine à bosse Nouvelle-Calédonie
Observation baleine à bosse Nouvelle-Calédonie

An kaum einem anderen Ort dieser Welt gibt es so viele endemische Tier- und Pflanzenarten wie auf Neukaledonien: 76 % der Flora und Fauna existieren nur hier. Im südlichen Winter von Juli bis September zeigen sich die Riesen der Meere vor der Küste Neukaledoniens. Nach einer langen Reise von der Antarktis in die warmen Gewässer der Südsee bringen die Buckelwale hier ihre Jungen zur Welt. Am zahlreichsten sind sie südlich der Hauptinsel Grande Terre anzutreffen.

Grund 7

Ideale Reisebedingungen das ganze Jahr über

Piscine naturelle, baie d'Oro, Île des Pins Nouvelle-Calédonie
Piscine naturelle, baie d'Oro, Île des Pins Nouvelle-Calédonie

Neukaledonien ist das ganze Jahr über gut zu bereisen, mit durchschnittlichen Temperaturen von 25 Grad und einem milden Klima. Im Durchschnitt werden pro Jahr nur 20 Tage gezählt, an denen nicht die Sonne scheint. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 22 und 28 Grad, sodass das Baden selbst während den milderen Jahreszeiten möglich ist. Für Aktivurlauber sind die regenarmen Übergangzeiten – im Frühjahr und Herbst – ideal.

Grund 8

Ein Südsee-Paradies

Méridien Île des Pins, New Caledonia
Méridien Île des Pins, New Caledonia

Neukaledonien ist nicht nur ein Südsee-Paradies mit Landschaften und Stränden wie aus dem Bilderbuch, sondern auch ein Geheimtipp! Bei nur fünf Urlaubern pro Quadratkilometer sind einsame Buchten garantiert. Neukaledonien liegt nur 1500 Kilometer und zwei Flugstunden von der australischen Ostküste entfernt. Der Archipel ist somit das – vom australischen Kontinent ausgehend – nächstgelegenste Reiseziel in der Südsee.

Grund 9

Strände wie aus dem Bilderbuch

Île des Pins Nouvelle-Calédonie
Île des Pins Nouvelle-Calédonie

Die zu Neukaledonien gehörende Insel Ouvéa wurde schon in den 1970er Jahren von der japanischen Schriftstellerin Katsura Morimura als die dem Paradies nächstgelegenste bezeichnet – der Grund dafür: ihre traumhaften, sich über mehrere Kilometer erstreckenden Strände. Die Inseln Maré, Lifou, Ouvéa und Tiga formen den Archipel der Loyalitätsinseln und sind mit dem Flieger ab Nouméa in nur 40 Minuten erreichbar. Die Terrassen von Shabadran auf Maré, die Felsen von Jokin auf Lifou und der Strand von Mouli auf Ouvéa, der mit den schönsten Stränden auf der Welt wetteifert, sind nur eine kleine Auswahl an Orten, die nicht paradiesischer sein könnten. Auch Die südlich der Hauptinsel vorgelagerte Ile des Pins geizt nicht mit traumhaften Buchten, allen voran die spektakuläre Bucht von Upi: spiegelglattes Wasser, einzig unterbrochen durch riesige Felsen, die auf der Oberfläche zu schweben scheinen.

Grund 10

1001 kulinarische Genüsse

Gastronomie Nouméa Nouvelle-Calédonie
Gastronomie Nouméa Nouvelle-Calédonie

Kosmopolitisch, traditionell und modern zugleich: In der neukaledonischen Küche treffen französische Spezialitäten auf melanesisches und asiatisches Savoir-Faire, auf tahitianische Kochkünste, polynesische Bräuche und auf die kulinarischen Traditionen der Kanak. Die Vanille – das braune Gold Neukaledoniens – sorgt für den letzten Feinschliff. Langusten, Krabben und Garnelen, Gelbflossen-Thun sowie Wild finden sich auf den Tellern wieder, oft gepaart mit Kokosmilch, Honig, Süßkartoffel oder auch Bananen.